Schaufensterbeschriftung als individuelle Werbefläche

„Business is local“ gilt in vielen Branchen und Geschäftsbereichen auch heute noch. Und damit das Business in Form eines Ladenlokals garantiert nicht übersehen wird, muss man es schon von weitem ganz klar und möglichst augenfreundlich erkennen können. Die beste Option dazu ist die Schaufensterbeschriftung, die ganz wörtlich wunschlos glücklich machen kann, die ausgesprochen flexibel ist und zudem die finanziellen Reserven vergleichsweise schont. Es wird schon ziemlich schwierig, echte Argumente gegen die Schaufensterbeschriftung zu finden

Das ist Schaufensterbeschriftung im technischen Sinne
Kurz gesagt: Eine Schaufensterbeschriftung ist im Grund nichts anderes, als ein großer und perfekt angepasster Aufkleber, der vorzugsweise auf den Glasflächen eines Ladenlokals angebracht wird. Aber auch andere Flächen können, wenn der Untergrund geeignet ist, zu höchst ansprechenden Werbeflächen mutieren.

Und mit Werbeflächen kann wirklich alles gemeint sein. Sie können Ihre persönliche Corporate Identity aufs Glas bringen und Ihr Ladenlokal auf diese Weise ansprechend und sehr professionell erscheinen lassen. Sie können sich aber auch für marktschreierische Variante entscheiden und kurzfristige Aktionen wirklich unübersehbar präsentieren und sich damit einen nicht unwesentlichen Marktvorteil sichern. Entscheidend ist nur der optische Vorteil gegenüber den Ladenlokalen rechts und links neben ihnen. Diese dürfen neben ihnen gern ein wenig verblassen.

Der größte Vorteil neben der schon erwähnten Gestaltungsvielfalt und der relativ niedrigen Kosten der Schaufensterbeschriftung ist die Flexibilität. Denn sämtliche Beschriftungen sind genauso schnell wieder entfernt, wie sie einst angebracht wurden.

Schaufensterbeschriftung in Innenräumen?
Was draußen bestens funktioniert, kann auch innen überzeugen! Eine Schaufensterbeschriftung kann durchaus so gestaltet werden, dass sie den Innenraum Ihres Ladenlokals gleich mit aufwertet. Oder Sie nutzen freies Fensterglas anderer Fenster in Ihren Räumen als attraktive Werbefläche für Ihre Kundschaft. Damit schaffen Sie sich nicht nur optische Highlights, sondern auch zusätzliche Kaufanreize. Und auch hier gilt: Wenn die Inneneinrichtung es zulässt und Sie Ihr Gestaltungskonzept geschickt erweitern wollen, dann hören Sie bei den Fenstern nicht auf, sondern erweitern Sie Ihre Schaufensterbeschriftung auf andere Flächen.

Qualität ist entscheidend
Eine Schaufensterbeschriftung können Sie natürlich irgendwo kaufen und das sprichwörtlich für ein Butterbrot. An den Ergebnissen werden Sie allerdings eher weniger Freude haben. Das Trägermaterial ist meist minderwertig, der Druck unvollkommen und schon nach kurzer Zeit durch Witterung und Sonnenlicht unansehnlich.

Eine hochwertige Schaufensterbeschriftung ist beispielsweise auf Basis von Vinylfolie gearbeitet und im 4-farbig bedruckt.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Schaufensterbeschriftung ist wirklich sehr effektiv. Sie sollte auf jeden Fall von einem Profi durchgeführt werden, der ein gewisses Qualitätsbewusstsein besitzt. Leider sieht man immer noch viel zu oft misslungende Werbung, die schnell verblasst oder nicht richtig angebracht worden ist. Blasenfreies kleben ist Profisache.

Schreibe einen Kommentar